Freitag, 27. Juni 2014

Tag 133: Feierliche Überreichung der Diplomurkunde für Beke

Heute früh habe ich mich mit notwendigen und weniger notwendigen Dingen beschäftigt. Zu ersteren zählte die Planung weiterer Etappen und zu letzteren die Reparatur einer WC-Spülung. Das Austauschen von Glühlampen und das Rasenmähen blieb mir aber erspart.

Gegen Mittag haben wir uns auf das Event des Tages und den Anlass für meinen Heimaturlaub vorbereitet: Die Diplomfeier an der Uni Hamburg im Bereich Lebensmittelchemie. Die Reden sowie die Verleihung der Urkunden fanden in einem festlich geschmückten Hörsaal statt.


Es waren nur 13 Absolventen, die heute geehrt wurden. Eine Absolventin war leider verhindert und konnte nicht kommen. Für einen ganzen Jahrgang finde ich das eigentlich ziemlich wenig. Aber Beke war dabei, herzlichen Glückwunsch!


Im Rahmenprogramm gab es Vorträge und auch Musik. Ein Saxophonquartett spielte einige Stücke von einer Bachfuge bis zu einem Rag von Scott Joplin.


Anschließend gab es im Foyer einen Sektempfang mit leckerem Essen. Das Ganze ist von einem Partner der Uni gesponsort worden, der die Gelegenheit natürlich auch gleich nutzte, um neue Talente für das eigene Unternehmen zu gewinnen.


Ich fand es eine sehr schöne Feier und deutlich besser als das Zusenden der Urkunde per Post, wie es in meinem Jahrgang üblich war.

Anmerkungen von Dörte:
Jan hat heute zur Feier sogar passende Kleidung gehabt! Seine Anzüge schlottern nur noch - aber eine Jeans und ein Sacko aus dem Jahr 2007 (zu erkennen an der Abrechnung, die noch in der Innentasche steckte) passten perfekt.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an Beke zum Diplom. Als Vater ist man doch stolz, wenn die Kinder ihren Weg finden.
    Gruß Chris196

    AntwortenLöschen
  2. Jan ist schon so lange weg, dass meine Reflexe eingerostet sind! Normalerweise rufe ich sofort den Handwerker, wenn Jan droht, etwas zu reparieren. Nun hat er tatsächlich selbständig die Klospülung repariert. Spülen kann man jetzt auch wieder einwandfrei - aber ich brauche gefühlt alle halbe Stunde ein Handtuch um das Bad zu trocknen. Keine Ahnung, wo das Wasser jetzt noch herkommt. Abgedreht habe ich es schon.
    Ich liebe meinen Mann wirklich, aber...... Seufz

    AntwortenLöschen